{% set baseFontFamily = "Open Sans" %} /* Add the font family you wish to use. You may need to import it above. */

{% set headerFontFamily = "Open Sans" %} /* This affects only headers on the site. Add the font family you wish to use. You may need to import it above. */

{% set textColor = "#565656" %} /* This sets the universal color of dark text on the site */

{% set pageCenter = "1100px" %} /* This sets the width of the website */

{% set headerType = "fixed" %} /* To make this a fixed header, change the value to "fixed" - otherwise, set it to "static" */

{% set lightGreyColor = "#f7f7f7" %} /* This affects all grey background sections */

{% set baseFontWeight = "normal" %} /* More than likely, you will use one of these values (higher = bolder): 300, 400, 700, 900 */

{% set headerFontWeight = "normal" %} /* For Headers; More than likely, you will use one of these values (higher = bolder): 300, 400, 700, 900 */

{% set buttonRadius = '40px' %} /* "0" for square edges, "10px" for rounded edges, "40px" for pill shape; This will change all buttons */

After you have updated your stylesheet, make sure you turn this module off

Angst-Studie: Sorge vor Schadstoffen in Lebensmitteln steigt

Die Deutschen sorgen sich um ihre Lebensmittel. Wie die Studie „Ängste der Deutschen“ der R+V Versicherung herausgefunden hat, fürchten sich 58 Prozent der Deutschen vor Schadstoffen in Lebensmitteln. Bei den Frauen sind es sogar 62 Prozent.

Das ist der zweithöchste von dieser Langzeitstudie seit Anfang der Neunzigerjahre, als die R + V Versicherung die Studie das erste Mal durchgeführt hatte. Damit hat der Skandal um Fipronil-verseuchte Eier ihren Niederschlag gefunden. Nur im Jahr 2011 lag die Angst vor Schadstoffen noch höher. Damals waren EHEC-Erreger im Gemüse die Ursache.

ruv-aengste-schadstoffe-nahrungsmittel_Stage_XS.jpg

Auch wenn mit der Zeit solche Lebensmittelskandale vergessen werden, ist laut einer DLG-Studie „Vertrauen“ eines der wichtigsten Kaufkriterien für Verbraucher. Hierzu bieten sich für Lebensmittelhersteller und Getränkebetriebe verschiedene Möglichkeiten an. Ausschlaggebend ist letztlich Qualität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit.

Kostenloses Infopaket für die Food-Branche

Rückverfolgung

Weitere Artikel zum Thema

Meistgelesen

Neuer Call-to-Action
9 Kriterien für eine erfolgreiche ERP-Auswahl